Warnung vor verspäteter Pleitewelle


Die Zahl der Firmenpleiten und Privatinsolvenzen ist im ersten Halbjahr 2020 trotz Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen. Aus Sicht von Experten sind diese Zahlen aber mit Vorsicht zu genießen, da sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen von Stundungen bei Krediten, Steuern und Abgaben profitieren. Sowohl beim KSV1870 als auch bei der Schuldnerberatung stellt man sich daher bereits jetzt auf einen Pleitewelle im kommenden Jahr ein.

Kategorie: 
Sendung vom 28.07.2020, Red.: BALA