Wirte befürchten Einbußen durch Rauchverbot


Nach jahrelangen Diskussionen es hat sich mit 1. November in allen Gaststuben und Bars ein für alle Mal ausgeraucht. Seitens der Gastronomie übt man jedoch weiterhin scharfe Kritik an den fehlenden Ausnahmen für Nachtlokale und befürchtet einen Anstieg von Anrainerbeschwerden wegen rauchender Gäste vor den Lokalen. Kritik am Rauchverbot kommt auch von den Betreibern von Shisha-Bars, die um ihre Existenz fürchten.

Kategorie: 
Sendung vom 29.10.2019, Red.: BALA