?>

Die vergessenen Toten


Während zu Allerheiligen und Allerseelen auch heuer rund zwei Drittel der Niederösterreicher die Gräber ihrer Verstorbenen besucht haben, schreitet der Verfall des jüdischen Friedhofs in St. Pölten unaufhaltsam voran. Eine Sanierung der mehr als 200 Gräber ist aber nicht in Sicht, da sich die Stadt und die Israelitische Kultusgemeinde nicht auf eine langfristige Instandhaltungsvereinbarung einigen konnten und auch der Bund nicht bereit ist, die Verantwortung zu übernehmen.



Sendung vom 02.11.2018, Red.: BASV