Der IKOSAEDER in Tradigist


Über einen Graben am Fuße des Gaisbühels, wird demnächst die Landschaftsskulptur IKOSAEDER von Oliver Roman schweben. Die Idee zu dieser Arbeit entstammt der Jahreszahl 2020. Der IKOSAEDER hat 20 Flächen seine duale partnerform – der DODEKAEDER besteht aus 12 regelmäßigen Fünfecken. Die Skulptur hat einen Durchmesser von 7,6 m und wiegt an die 360 Kilogramm. Geht alles nach Plan wird der IKOSAEDER Ende Mai schweben.
www.baum.co.at.

Kategorie: 
Sendung vom 18.05.2021, Red.: VASE