Wochen der Entscheidung für die S34


Nach zahlreichen Einsprüchen von S34-Gegnern hat die Asfinag entschieden, die Pläne der Traisentalschnellstraße von St. Pölten nach Wilhelmsburg im Bereich Garnisonsübungsplatz (GÜPL) zu ändern. Das bedeutet aber, dass noch zusätzliche 2,8 Hektar Wald gerodet werden. Landwirte und Naturschützer kritisieren neben der Verschlechterung des Waldbestandes vor allem den hohen Flächenverbrauch sowie die Verkehrsverlagerung vom Süden in den Westen von St. Pölten.

Kategorie: 
Sendung vom 22.01.2021, Red.: CZSV