Kritik an Corona - Hilfspaketen


Unter dem Motto „Koste es, was es wolle“ hat Bundeskanzler Kurz am 18. März ein 38 Milliarden-Hilfspaket für die Wirtschaft angekündigt. Knapp zwei Monate später haben viele Unternehmen jedoch noch immer kein Geld gesehen. Steuerberater Reinhard Stulik übt daher in einem offenen Brief an die Regierung Kritik an den nicht treffsicheren Maßnahmen und fordert für besonders schwer getroffene Branchen wie die Eventbranche eine Unterstützung auf Basis des Verdienstentgangs.

Kategorie: 
Sendung vom 02.06.2020, Red.: BASV