Aufregung um Müll-Importe aus Italien

Auf der Mülldeponie in St. Pölten werden in den nächsten Wochen rund 7.000 Tonnen Hausmüll aus Italien angeliefert und anschließend weiterverarbeitet. Während die privaten Deponiebetreiber die Müll-Importe als wirtschaftlich sinnvolle Lösung im Sinne der Umwelt verteidigen, will der St. Pöltner Gemeinderat nun mit einer Resolution ein Verbot von grenzüberschreitenden Mülltransporten erreichen.

Kategorie: 
Sendung vom 06.12.2019, Red.: CZSV