VPNÖ kritisiert Vandalismus


Laut Angaben von Landesgeschäftsführer Ebner sind in der ersten Woche des Initensivwahlkampfes aus mehr als 30 Gemeinden Fälle von Vandalismus gegen Werbeflächen der Volkspartei angezeigt worden. Seitens der Volkspartei sieht man darin einen neuen Tiefpunkt in der Wahlkampfführung und appelliert an alle Parteien, entschlossen gegen Dirty-Campagning und Vandalismus vorzugehen. www.vpnoe.at

 

Kategorie: 
Sendung vom 17.09.2019, Red.: BALA