Harte Zeiten für kleine Freibäder


In Niederösterreich bieten aktuell rund 120 öffentliche Freibäder eine willkommene Erfrischung an heißen Sommertagen. Für die Gemeinden ist der Betrieb eines Freibades jedoch ein teures Vergnügen, denn die Einnahmen decken nur einen Teil der hohen Kosten für Personal und Technik. In Wölbling und Rabenstein will man trotz steigender Herausforderung aber auch in Zukunft am Badebetrieb festhalten.

Kategorie: 
Sendung vom 06.08.2019, Red.: BASV