Volkspartei fordert europäische Verkehrswende


Die EU hat sich das Ziel gesetzt, den Co2-Ausstoß bis zum Jahr 2050 auf Null zu reduzieren. Unterstützung kommt von der Volkspartei NÖ, die anlässlich der Wahlen zum EU-Parlament für eine Mobilitätswende eintritt. Zentrale Forderungen sind der Ausbau der Förderungen für umweltschonende Antriebstechnologien und eine Verlagerung des Güterverkehrs auf Schiene und Wasserwege. www.vpnoe.at

Kategorie: 
Sendung vom 10.05.2019, Red.: BASV