Ärger über Verkehr in der Fußgängerzone


Mit mehr als 650.000 Passanten pro Woche zählt die Fußgängerzone in St. Pölten zu den zehn meistfrequentierten in Österreich. Seit einigen Monaten wird das Einkaufserlebnis in der Innenstadt jedoch durch die starke Zunahme des Lieferverkehrs getrübt. In der Stadt mehren sich nun die Forderungen, dem Verkehrsaufkommen mittels Poller oder Einfahrbeschränkungen ein Ende zu setzen.

Kategorie: 
Sendung vom 19.02.2019, Red.: BASV