?>

Was halten Sie vom neuen Arbeitszeitgesetz?


Für Berufstätige haben sich seit 1. September die Arbeitszeiten geändert. Denn das neue Gesetz sieht vorübergehend eine Höchstarbeitszeit von bis zu zwölf Stunden am Tag und 60 Stunden pro Woche vor. Arbeitnehmerorganisationen befürchten vor allem Nachteile für berufstätige Mütter. Wir haben uns in Krems und auch in Tulln umgehört, wie die Menschen über die flexible Zeiteinteilung im Beruf denken.



Sendung vom 21.09.2018, Red.: CALA