NÖAAB ortet Missbrauch und Misswirtschaft in der AKNÖ

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat NÖAAB – Landesgeschäftsführer Ebner heftige Kritik an der FSG geübt. Neben dem Vorwurf des Missbrauchs der Arbeiterkammer und des ÖGB für parteipolitische Zwecke stößt man sich bei NÖAAB auch an der engen personellen Verknüpfung zwischen FSG und den unabhängigen Institutionen.

Kategorie: 
Sendung vom 28.03.2014, Red.: BA