St. Pölten startet kommunale Impfkampagne


Die Stadt St. Pölten hat finanziert durch Bundesmittel eine große kommunale Impfkampagne unter dem Titel „Gimpft? Füreinander.Miteinader“ gestartet. Neben Bewusstseinsbildung in Sachen Coronaschutzimpfung will man dadurch auch auf die Bedeutung aller anderen Schutzimpfungen hinweisen und die Menschen dazu motivieren, sich mit ihrem persönlichen Impfschutz auseinander zu setzen. Getragen wird die Kampagne von unzähligen Vereine wie dem ESV oder der Union und Körperschaften wie der Feuerwehr, die durch Anbringen von Transparenten an ihren Versammlungs- und Trainingsstätten sowie Online-Banner auf ihren Homepages zu wichtigen Multiplikatoren werden. Als Dank für ihr Engagement für die Impfspritze dürfen sich die Vereine über eine Geldspritze in Höhe von bis zu 3.500 Euro freuen.

www.st-poelten.at/gimpft

Kategorie: 
Sendung vom 02.12.2022, Red.: BAPO