AMS fördert Frauen in technischen Berufen


Laut einer aktuellen WIFO-Studie sind Frauen von der aktuellen Teuerung deutlich stärker betroffen als Männer. Ein Grund dafür liegt in der Tatsache, dass fast jede zweite Frau nur Teilzeit arbeitet. Hinzu kommt, dass viele Frauen in Branchen mit geringeren Durchschnittseinkommen tätig sind. Dies hat zur Folge, dass Frauen nicht nur weniger Pension sondern auch ein geringeres Arbeitslosengeld beziehen. Daher will das AMS Niederösterreich nun sein Programm „FiT- Frauen in Handwerk und Technik“ weiter ausbauen und dazu beitragen, die Frauenquote in technischen Berufen zu steigern.

www.ams.at

Kategorie: 
Sendung vom 18.11.2022, Red.: BA