NÖDOK zeigt „Resonanzen“


Gibt es die eine Geschichte der Kunst? Ist im Zeitalter der Nach-Postmoderne ein Glaube an Kontinuitäten noch möglich? Ausgehend von diesen Fragen stellt die Ausstellung „Resonanzen“ im NÖDOK in St. Pölten Arbeiten von 7 KünstlerInnen verschiedener Generationen in Dialog, deren Positionen sich in Unterschieden und Berührungspunkten verdichten. Nach der feierlichen Eröffnung am 2. September ist die Ausstellung noch bis 2.Oktober jeweils von Mittwoch bis Sonntag bei freiem Eintritt im zweiten Stock des Stadtmuseums zu sehen.

www.noedok.at

Kategorie: 
Sendung vom 06.09.2022, Red.: BASI