St.Pöltner Domviertel ist autofrei


Am Domplatz in St. Pölten ist mit Beginn der Bauarbeiten im Bereich der Einfahrt zur Wiener Straße die Ära als Parkplatz zu Ende gegangen. Kritik daran kommt von ÖVP und FPÖ, denn die geplanten Ersatzparkplätze in Form einer Tiefgarage unter dem Bischofsgarten lassen weiter auf sich warten. Bürgermeister Stadler ist um Beruhigung bemüht und verweist auf den Karmeliterhof, wo noch heuer 130 neue Garagenplätze zur Verfügung stehen werden. Unabhängig von der Parkplatz-Situation hat sich die Stadt dazu entschlossen, die Fußgängerzone in der Wiener Straße bis zur Lederergasse zu verlängern. Damit werden auch die Alumnatsgasse und die Ranzonigasse mit sofortiger Wirkung zur autofreien Zone.

Kategorie: 
Sendung vom 29.07.2022, Red.: BAWE