Abbiegen bei Rot und Tratschen am Schutzweg


Die geplanten Änderungen der Straßenverkehrsordnung sorgen für Zündstoff. In St. Pölten hat man nun schwere Bedenken geäußert und empfohlen, die Regelungen zu überdenken. Strittig ist etwa die Frage, ob Fußgänger wie bisher in angemessener Eile unterwegs sein müssen oder mehr Zeit zum Queren der Fahrbahn brauchen. Weitere Aufreger: Radfahren gegen die Einbahn soll ebenso erlaubt werden wie Rechtsabbiegen bei Rot. Experten beruhigen: In Ländern wie Deutschland oder Frankreich funktionieren all diese Regelungen seit Jahren ohne Probleme.

Kategorie: 
Sendung vom 14.06.2022, Red.: CZWE