Kollateralschaden – Hoch der erste Mai


Sind die Neidgesellschaft und der Egoismus ein Grund warum immer weniger Menschen zu den Maifeiern kommen? Seit zwei Jahren gibt es Corona bedingt keine Fackelzüge und Maiaufmärsche – verursacht das Virus hier vielleicht auch einen Kollateralschaden? Gustav Schlachtner ist seit 72 Jahren beim Maiaufmarsch in St. Pölten dabei – ein Fixtermin für den mittlerweile 89 jährigen St. Pöltner.

Kategorie: 
Sendung vom 27.04.2021, Red.: VASE