Noch mehr Platz für Spitzenforschung in Tulln


Nach einjähriger Bauzeit ist die vierte Ausbaustufe des Technologie- und Forschungszentrums in Tulln eröffnet worden. Investiert wurden 11,3 Millionen Euro. Das Gebäude bietet Platz für rund 50 High-Tech-Arbeitsplätze, als erste Firma ist die Oxford Antibiotic Group einzogen. Tulln bietet damit noch mehr Raum für die heimische Forschungselite. Auch das Haus der Digitalisierung entsteht in Tulln.

Kategorie: 
Sendung vom 02.03.2021, Red.: CZSV