Verluste für Generationenfonds


Die weltweiten wirtschaftlichen Turbulenzen auf Grund der Corona-Pandemie haben sich auch negativ auf die veranlagten Wohnbaugelder des Landes ausgewirkt. Mit einem Minus von 32,5 Millionen Euro konnten die Verluste des Generationenfonds jedoch im Rahmen gehalten werden. Landesrat Schleritzko und die Fibeg-sehen darin eine Bestätigung für die risikoarme Veranlagungsstrategie.

Kategorie: 
Sendung vom 19.01.2021, Red.: HIWE