Kein einziger Kinder-Kassenarzt in St. Pölten


Die Lage ist drastisch: Der letzte Kinder-Kassenarzt in St. Pölten schließt seine Ordination und geht in Pension. Bis vor zwei Jahren waren in St. Pölten noch alle drei Kassenstellen im Bereich Kindermedizin besetzt, doch seither gibt es trotz wiederholter Ausschreibungen kein Interesse. Die jungen Ärzte entscheiden sich eher fürs Spital. Jetzt wird über ein Kinder-Primärversorgungszentrum verhandelt.

Kategorie: 
Sendung vom 11.12.2020, Red.: CZSV