Parkzonen-Regelung sorgt für Diskussion in Krems


In Krems stehen 2.000 kostenpflichtige Parkplätze in Zentrumsnähe zur Verfügung. Diese sind in eine blaue Zone für Kurzparker und eine grüne Zone für Dauerparker unterteilt. Zum Start einer Arbeitsgruppe zum Thema Parkraumbewirtschaftung wächst nun aber die Kritik am komplizierten Zonenmodell. Seitens der Wirtschaft wird auch der Ruf nach einem Parkleitsystem und einer Innenstadttiefgarage laut.

Kategorie: 
Sendung vom 25.08.2020, Red.: BALA