Getrübte Bilanz für die Freibäder


Knapp zwei Monate nach dem verspäteten Start in die Badesaison macht sich in vielen Freibädern in Niederösterreich Ernüchterung breit, denn die Besucherzahlen liegen um bis zu 50 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres. Als Gründe dafür sieht man in St. Pölten und Wilhelmsburg neben dem unbeständigen Wetter und der Sorge vor Corona auch den immer stärkeren Trend zu privaten Pools.

Kategorie: 
Sendung vom 04.08.2020, Red.: BASV