SPÖ kritisiert Gemeindehilfspakete


Nach der Bundesregierung hat auch das Land Niederösterreich mit Städtebund und Gemeindevertretern ein 836 Millionen schweres Hilfspaket für die Gemeinden geschnürt. Kritik kommt von der SPÖ Niederösterreich, die darin ein „Mogelpacket“ sieht und stattdessen eine Soforthilfe in Höhe von 250 Euro pro Hauptwohnsitzer fordert und vor einer Überschuldung der Gemeinden warnt. www.noe.spoe.at

Kategorie: 
Sendung vom 30.06.2020, Red.: BASV