Auslaufmodell Sparbuch?

Als erste große Bank in Österreich hat die Hypo Niederösterreich vor kurzem die Ausgabe von klassischen Sparbüchern eingestellt und wird künftig nur mehr digitale Sparformen anbieten. Begründet wird dieser Schritt mit einer sinkenden Nachfrage und Vorteilen für die Kunden. Bei anderen Kreditinstituten wie der Sparkasse oder der Raiffeisenbank kann man diesen Schritt nicht nachvollziehen, da das Sparbuch auch im digitalen Zeitalter vor allem bei älteren Kunden hoch im Kurs steht.

Kategorie: 
Sendung vom 07.02.2020, Red.: BASV